Rezension Aschenkindel von Halo Summer


Titel: Aschenkindle - das wahre Märchen
Autorin: Halo Summer
Verlag: Selfpublishing - Haper Collins
ISBN:  9783959671248
Buch - 9,99
ebook - 3,99 €
Seiten: 276
Genre: Märchenadaption



"Du bist schon ein komisches Mädchen" sagt meine gute Fee. "Jedes andere Mädchen in deiner Situation wäre überglücklich, auf so einen Ball gehen zu dürfen. 
Noch dazu auf einen, bei dem es sich in einen Prinzen verlieben und damit seinem Elend entkommen könnte!" Tja wo sie recht hat, hat sie Recht. Ich bin ein komisches Mädchen. Und ich habe fest vor, eins zu bleiben!"


"Statt dem Glück hinterherzutragen und es in einem Prinzen oder sonst wo zu vermuten, findest du dein Glück genau da, wo du gehst und stehst, so unvollkommen dieser Ort auch sein mag."



Inhalt

Wenn Märchen wahr werden...
Jedes Mädchen wäre dankbar, auf den Ball des Kronprinzen gehen zu dürfen. Schließlich will er sich dort eine Braut aussuchen. Doch Claerie Farnflee ist nicht wie andere Mädchen. Lieber bewohnt sie ein muffiges Turmzimmer, schuftet wie eine Dienstmagd und erträgt die Launen ihrer Stiefmutter, als sich an einen dahergelaufenen Prinzen zu ketten. So denkt sie- bis zu dem Tag, an dem sie im verbotenen Wald einen Fremden trifft, der ihre Vorsätze ins Wanken bringt...
Eine Geschichte die verzaubert!

Meine Meinung

Ich durfte wieder mal feststellen, wie klasse Halo Geschichten schreibt. Ich war anfangs sehr überrascht über diese direkte und sehr authentische Art der Cinderella Adaption, aber es war eine positive Überraschung. Ich finde es erfrischend ein "es war einmal" so echt zu erleben, denn ich würde mich auch eher wie Claerie verhalten und das Leben sarkastisch Tag für Tag mitnehmen als eine "0/8/15 Cinderella" zu sein, die alles und jeden liebt. 

Das Cover

Viel schöner könnte es nicht sein. Es ist stimmig und passt super zum Buch. Ein wirklicher Cover-Love kauf könnte man auch sagen.

Charaktere

Die Hauptcharaktere sind ausreichend für diese kurze Geschichte beschrieben.




Claerie
Sie ist unser Aschenkindle und ist mit viel Temperament und Sarkasmus beschenkt worden. Sie hat definitiv das Herz am rechten Fleck und macht das Beste aus ihrer Situation 



Die Handlung

Die Handlung ist im Großen und Ganzen wie die typische Aschenputtel-Geschichte und dann doch wieder ganz anders. Es gibt ein paar mehr Charaktere und das Ende ist dann doch anders arrangiert als man es denkt. Es dreht sich auch nicht nur alles um Claerie , ihre Stiefmutter und den Prinzen, nein es herrscht Krieg in der Welt und das bekommt man gut mit. Das Ende vom Buch war viel zu schnell. Da hätte Halo ein paar mehr Seiten opfern dürfen.  



Der Schreibstil

Der Schreibstil der Autorin ist total flüssig und ganz einfach gehalten, wie bisher alles was ich von Halo Summers lesen durfte. Man kommt super in ihre Geschichten rein!

Fazit

Ein gutes Buch das zum Ende hin mehr Inhalt gebraucht hätte. Es wirkte ein wenig so , als würde der Autorin die Zeit davon laufen. Und die Namen sind gewöhnungsbedürftig. Ich meine Yspér, Wipold, Etzi und Kanickla? Irgendwo muss man auch gucken , das die Leser die Namen auch aussprechen können , bzw keinen Lachanfall bekommen beim lesen. Ich musste einige male bei Kanickla schmunzeln. ^^
Aber ansonsten eine tolle Geschichte die super für zwischendurch ist ! 


Bewertung




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension : Das Reich der Sieben Höfe - Flammen & Finsternis von Sarah J. Maas