Rezension Scythe - die Hüter des Todes von Neal Shusterman



Titel: Scythe - die Hüter des Todes
Autorin: Neal Shusterman
Verlag: Fischer Sauerländer Verlag - September 2017
ISBN: 978-3737355063
Buch - 19,99€
ebook - 14,99 €
Seiten: 528




Inhalt

"Sie werden den Knopf finden, der dich zum Tanzen bringt, und du wirst tanzen, wie abscheulich die Melodie auch sein mag." S.191


"Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.

Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.


Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten …" (Quelle: Klappentext)



Meine Meinung
Ein grandioser Auftakt! Dieses Buch ist mal etwas ganz anderes und kann meiner Meinung durch ein Wechselbad der Gefühle, überraschende Wendungen und die Tragik,die sich durchs Buch ziehen überzeugen. Es dauert leider noch bis März bis der zweite Teil erscheint & ich bin so ein ungeduldiger Mensch :D 

Das Cover
Das Cover hat mich direkt angesprochen. Es ist einfach mal etwas Anderes. Abgebildet ist stellvertretend für die Scythe ein Sensenmann. Außerdem hat der Schutzumschlag eine Metallic-Folien Versieglung. 

Charaktere
Die Charaktere sind allesamt sehr gut beschrieben.

Citra Terranova

Chitra hat einen Bruder namens Ben. Während ihr Vater in der historischen Forschung tätig ist, arbeitet ihre Mutter als Ingenieurin für Nahrungsmittelsynthese. Chitra ist 16 Jahre alt, hübsch und selbstsicher. Außerdem wird sie schnell wütend. Sie ist ein ehrgeiziger Mensch, der hart dafür arbeitet seine Ziele zu erreichen. Als sie zur Scythe auserwählt wird, geht sie nur in die Lehrer, um ihren kleinen Bruder zu schützen, denn die Familie einer/eines Scythe genießt Immunität und kann nicht nachgelesen (getötet) werden.

Rowan Damisch

Rowan ist ebenfalls 16 Jahre alt und lebt in einer großen Familie. Er kommt oft zu spät und hat einen Club namens Eisberg Heads gegründet, der inzwischen fast zwei Dutzend Mitglieder hat. Rowan ist ein sehr empathischer Mensch, der bereit ist alles für andere zu Opfern. Außerdem ist er bescheiden und ein Außenseiter, der noch nie besonder beliebt gewesen  ist. Auch er wird vom Scythe als Lehrling auserwählt. 


Die Handlung
Die Menschheit hat den Tod (bis auf den Tod durch Feuer) überwunden. Die Menschen leben solange bis ein Scythe kommt und sie nachliest. Sie können sich einfach resetten lassen und nochmal Jünger sein. Davon ist die Pubertät allerdings ausgeschlossen. Außerdem kann durch den genetischen Index die Zusammensetzung der DNA aller Menschen bestimmt und geschaut werden zu wie viel Prozent jemand beispielsweise afrikanisch ist.  

Scythe sind Menschen, die diesen Job auf gar keinen Fall wollen. Denn die, die ihn wollen sind gänzlich ungeeignet. 

Die Welt der Scythe ist eine ganz eigene. Mit eigenen Regeln und Vorschriften:

Die Gebote der Scythe

  1. Du sollst töten.
  2. Du sollst unvoreingenommen, besonnen und ohne böswillige Absichten töten.
  3. Du sollst der Familie derjenigen, die dein Kommen akzeptieren, ein Jahr Immunität gewähren sowie auch allen anderen, die du als würdig erachtest.
  4. Du sollst die Familie derjenigen töten, die sich widersetzen.
  5. Du sollst zeit deines Lebens der Menschheit dienen, uns deine Familie soll als Entschädigung zeit deines Lebens Immunität genießen.
  6. Du sollst die Worten und Taten ein vorbildliches Leben führen.
  7. Du sollst keinen Scythe außer die selbst töten.
  8. Ring und Robe sollen deine einzigen weltlichen Besitztümer sein.
  9. Du sollst weder heiraten noch dich fortpflanzen.
  10. Du sollst dich allein an diese Gebote halten.
Eins Scythe muss im Jahr 260 Menschen nachlesen. Das sind ca. 5 Menschen pro Woche. Er kann außerdem Immunität verlangen. Dazu muss er denjenigen Menschen, der für 1 Jahr immun gegen die Nachlese sein soll seinen Ring küssen lassen, damit er seine DNA hat und der Mensch offiziell vor allen Scythe geschützt ist.Des Weiteren sind Scythe dazu verpflichtet Tagebuch zu führen und müssen neben ihrem Ring auch eine Robe tragen. Die Farbe dieser dürfen sie sich selbst aussuchen. 




Der Schreibstil
Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen. Neal Shusterman schafft es den Leser in die Welt der Scythe zu ziehen. Nicht zuletzt durch die Tagebucheinträge, die sich am Ende jedes Kapitels befinden und von verschiedenen Scythe geschrieben wurden. 


Fazit
Eine grandioser Auftakt, der in eurem Bücherregal nicht fehlen sollte!


Bewertung 
Ein großartiges Auftakt, der nach mehr schreit! 


Das Bild für die Bewertung habe ich aus folgenden Bildern zusammengestellt: 


Kommentare

  1. Huhu :)

    Eine wirklich schöne und ausführliche Rezension <3 Bei mir steht das Buch auch noch auf der Wunschliste und nach dem zu urteilen, was du über das Buch schreibst, würde es mir sicherlich gut gefallen 😊

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal
    Mein Blog bei Facebook

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bücher, die ich 2016 noch lesen möchte