Rezension: Rebell: Gläserne Stille von Mirjam H. Hüberli


Titel: Rebell - Gläserne Stille
Autorin: Mirjam H. Hüberli 
Verlag: Drachenmond Verlag - März 2017
ISBN:  978-3959917162
Buch - 12,90€
ebook - 3,99 €
Seiten: 272
Genre: Fantasy


Inhalt

"Die Krux an der Vergangenheit ist: Wenngleich sie längst Geschichte ist, beeinflusst die jede deiner Taten und gleichermaßen deine Gegenwart und Zukunft und lastet wie ein unsichtbarer Fluch auf deinen Schultern ." S. 119 


"Es fühlt sich an, als wäre mein Herz aus Glas, welches bereits einigen Steinschlägen trotzen musste. Die Schläge hinterließen Wunden, die zu Narben verheilten. Kratzspuren und Furchen erzählen die Vergangenheit und immer mehr Risse kriechen über die zerbrechliche Oberfläche. Sie verästeln sich und mein Herz aus Glas droht mit dem nächsten Herzschlag zu zersplittern." S. 26

Augen. Gespiegelt mit Bildern.
Seelen. Verbunden über Dimensionen.
Spiegel. Gezeichnet mit Kronen.
Herz. Verloren zwischen den Welten.
Glück. Gefangen im gläsernen Nichts.

Immer noch in der Spiegelwelt gefangen, führt mich kein Kronenspiegel und kein Portal zurück zur Erdendimension. Innerhalb eines Wimpernschlags wird der arrogante und zugleich mysteriöse Rebell an meiner Seite zu einem unverzichtbaren Begleiter. Bo verbirgt noch ein Geheimnis, das ihn zu meinem einzigen Verbündeten macht und das mich in tödliche Gefahr bringt. Es gibt einen Grund, weshalb ich, Willow Parker, kein Spiegelbild in meinen Augen trage ... (Quelle: Amazon)


Meine Meinung
Mir gefällt der zweite Band auf jeden Fall besser als der erste. Mirjams Schreibstil, der weitere Verlauf der Geschichte und ihre wunderschönen Illustrationen konnten mich begeistern. 

Das Cover
Das Cover ist unglaublich schön. Vielleicht hat auch diese Tatsache mich dazu bewegt es doch zu lesen. Auch die Illustrationen innerhalb des Buches sind wirklich gelungen. 

Charaktere
Die Charaktere sind allesamt gut beschrieben. 

Willow Parker

In der Spiegelwelt leuchtet in ihrer Haarmähne ein goldener Schimmer und ihre Augen sind lila . Sie mag es nicht wenn ihr jemand etwas vorschreibt und ist impulsiv. Sie wurde am 9. Dezember 1998 geboren, hat blaugraue Augen und aschblondes Haar. Außerdem ist sie blass und lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Großmutter


Bo Bicks 
Bo raubt Willow ständig den letzten Nerv, weil er immer über ihren Kopf hinweg entscheidet, alles besser weiß und nie das tut was man erwartet.Er ist tättowiert. Seinen Körper ziert ein schlangenartiges Symbol. Er riecht erdig, hat keinen Seelenzwilling und ist die ersten Jahre seiner Kindheit ziemlich isoliert aufgewachsen. Er hat schwarzes Haar, markante Gesichtszüge, eine schmale Nase und einen milchigen Teint. 

Niven
Niven ist der Sohn der Rebellenanführerin, ein paar Wochen älter als Bo und Noah Seelenzwilling. 


Die Handlung
Die Handlung ist wirklich gelungen. Es gibt viel mehr Action und Spannung als in Band 1.


Der Schreibstil
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut. 


Fazit
Ich glaube, dass es besser gewesen wäre Band 1 und Band 2 in ein Buch zu packen. Denn, wenn es bei Band 1 losgeht ist es auch bald schon zu ende. Ich hätte es anders einfach schöner gefunden. Trotzdem hat mir der zweite Band echt gut gefallen und ich bin froh, dass ich dem zweiten Band eine Chance gegeben habe, obwohl mich der erste echt nüchtern gestimmt hat. 



Bewertung 
Besser als Band 1

Das Bild für die Bewertung habe ich aus folgenden Bildern zusammengestellt: 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bücher, die ich 2016 noch lesen möchte